DC Tower, Wien, Österreich

Der DC Tower ist das unverwechselbare Highlight der Wiener Skyline. Mit einer Höhe von 250 Metern ist der DC Tower nicht nur Österreichs höchstes Gebäude, sondern bildet ein neues, faszinierendes Wahrzeichen der Stadt.

Der DC Tower 1 kombiniert architektonische Ästhetik mit fortschrittlichem „grünen“ Design und Funktionalität. Der Tower ist einer der ersten Bürotürme, der gemäß den Richtlinien der Energie- und Nachhaltigkeitsanforderungen für Green Building der Europäischen Kommission errichtet worden ist. 

Geschäftsbereiche

  • Projektabwicklung

Gewerke

  • Lüftungs- und Klimatechnik
  • Heizung und Sanitär
  • Automatisierung und MSR

Kundensegmente

  • Immobilieninvestoren und -entwickler

Gebäudetyp

  • Hochhaus

Herausforderung

  • Technik: Know-how von Caverion Österreich
  • Projektgröße/Konstruktionszeit: gemeinsame Zusammenarbeit mehrerer Niederlassungen
  • Finanzkraft: aus Österreich
  • Personal: Leitung, Projektmanagement, Techniker und Arbeiter sind fest angestellt. Spitzen wurden durch externe Ressourcen kompensiert

Zeitraum

2011 bis 2013

Fakten zum Gebäude

  • Höhe: 220 Meter plus 28 Meter Antenne
  • Stockwerke: 60
  • Bruttogeschossfläche überirdisch: 93.600 m²
  • Bruttogeschossfläche unterirdisch: 44.000 m²
  • Nutzung: Hotel, Büros, Wohnungen, Gastronomie, Fitnesscenter
  • Green-Building-Zertifikat nach LEED: Gold-Status angestrebt
  • Vertragsvolumen: rund 25 Mio. Euro, realisiert von vier Niederlassungen  
  •  Mehr zum DC Tower
  • Lösungen

    Heizungstechnik & Sanitärtechnik

    Die Wärmeversorgung erfolgt aus dem Netz der Fernwärme Wien. Der Wärmebedarf beträgt insgesamt rund 9 Megawatt. Die Beheizung der Räume erfolgt über: Fußbodenheizung, Radiatoren, Konvektoren, Raumluftanlagen und Ventilatorkonvektoren.

    MEDIALE BERICHTERSTATTUNG

    August 2014
    "Ein Gebäude der Superlative": Der DC Tower mit Gebäudetechnik 
    von Caverion auf wien.at TV >>

    Juli 2014
    Der DC Tower ist einer der Finalisten des "Best Tall Building Europe" Awards 2014.
    Lesen Sie mehr dazu >>