Referenzen

Dixi, Vantaa, Finnland

Dixi ist das neue Wahrzeichen der Stadt Tikkurila. Die erste Bauphase – das Einkaufszentrum – ist  beendet und wurde im Januar 2015 in Betrieb genommen. Insgesamt besteht der Komplex aus vier Bauabschnitten (unter anderem bestehend aus einem Bürogebäude und einem Busbahnhof), die nach deren Fertigstellung über die Gebäudetechnik-Systeme miteinander verbunden sind.

Geschäftsbereiche

  • Projektmanagement
  • Projektabwicklung
  • Planung & Konstruktion

Gewerke

  • Lüftungs- und Klimatechnik
  • Brandschutz und Sicherheit
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Heizung und Sanitär
  • Elektrotechnik
  • Kältetechnik
  • Automatisierung und MSR

Kundensegmente

  • Real Estate Users - Retail & Logistics
  • Immobiliennutzer
  • Immobilieninvestoren und -entwickler

Gebäudetyp

  • Einkaufszentrum

Herausforderung

  • Die Planung und Konstruktion eines übergreifenden Gebäudetechnik-Systems für ein Projekt mit vier verschiedenen Bauabschnitten und mehreren Investoren.

  • Ein schmales Grundstück in unmittelbarer Nähe einer Eisenbahnlinie und des Bahnhofs mit dem dritthöchsten Verkehrsaufkommen in Finnland; angrenzende Projekte sowie die Verbindung und Koordination dieser Projekte.

  • Die Nutzung der einzelnen Teilbereiche durch zahlreiche Unternehmen, die spezielle Anforderungen an die Technik stellen (ein Einkaufszentrum, Büros, ein Busbahnhof, ein Parkhaus, ein Hotel, eine Reinigung, Restaurants sowie ein medizinisches Versorgungszentrum).

  • Der Einbau von energieeffizienten Gebäudesystemen.

Lösung

  • Ein Design&Build Vertragsmodell, in dem ein einzelner Dienstleister für die Konstruktion und Installation der Gebäudetechnik verantwortlich ist

  • Individuell geplante Räumlichkeiten für die verschiedenen Nutzer der Gebäudeteile

  • Ein Level von S2 für das Innenraumklima

  • Weitergehende  individuelle Vereinbarungen über den Umfang der Installationen

  • Definition der Erfordernisse an die Gebäudetechnik in Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Konstrukteuren; Weiterentwicklung während des weiteren Projektverlaufs

  • Größtmögliche Flexibilität der Lösungen

  • Energieeffizienz unter anderem durch begrenzten Wasserverbrauch, Nutzung von freien Energieformen, LED-Beleuchtung und Wärmerückgewinnung

  • LEED Platin Zertifizierung für den ersten Bauabschnitt 

  • Zeitraum

    seit 2012 
    Design&Build Vertragsmodell
    LEED Platin Zertifizierung 
    Flexibilität der Lösungen