Referenzen

Firmenzentrale der SpareBank 1, Trondheim, Norwegen

Die neue Firmenzentrale der Sparebank 1 Mid-Norway sollte nichts geringeres als das energieeffizienteste Gebäude in Zentral-Norwegen werden. Das Ziel: ein jährlicher Energieverbrauch von weniger als 100 kWh pro Quadratmeter.

Caverion hat benutzerfreundliche und energieeffiziente technische Lösungen installiert. Sie garantieren uns Flexibilität, da sie an Änderungen der Firmengröße oder -struktur angepasst werden können. Und das über den gesamten Lebenszyklus des Gebäudes von 50 bis 80 Jahren.

Jørgen Løfaldli
Property Manager, SpareBank 1 

Geschäftsbereiche

  • Projektabwicklung

Gewerke

  • Brandschutz und Sicherheit
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Kältetechnik
  • Automatisierung und MSR
  • Lüftungs- und Klimatechnik
  • Heizung und Sanitär
  • Elektrotechnik

Kundensegmente

  • Immobilieninvestoren und -entwickler

Gebäudetyp

  • Büro/Verwaltung

Herausforderung

Die SpareBank 1 plant eine Nutzung des Gebäudes für einen Zeitraum von 50 bis 80 Jahren. Das bedeutet, dass die eingesetzte Technik flexibel genug sein musste, um eventuelle Änderungen der Struktur oder Größe des Unternehmens  bzw. der Organisation der Arbeitsplätze anpassen zu können. Das gesamte Gebäude benötigt dafür sowohl ein Design als auch technische Lösungen, die sich an verschiedene Szenarien anpassen lassen, ohne dafür das Gebäude komplett umbauen zu müssen. 

Lösung

Architekten und Erbauer, Bauträger und Nutzer, Forscher und Berater setzten sich gemeinsam an einen Tisch und beratschlagten über die besten Lösungen, um die Kundenanforderungen zu erfüllen. Unter Verwendung fortschrittlicher Technologien für die rund 20.000 Quadratmeter, wie automatisierte Temperaturregelung, Luftzufuhr und Beleuchtung, konnte in dem Gebäude ein durchschnittlicher Energieverbrauch von gerade einmal 80 kWh pro Jahr und Quadratmeter erzielt werden. Dafür gab es 2011 den Energiespar-Award der Stadt Trondheim.

Caverion lieferte dazu Rohrleitungen, Lüftungs- und Elektrotechnik. Dazu arbeiteten auch hauseigene Experten eng mit dem Kunden sowie den Architekten und technischen Beratern zusammen, um die hochgesteckten Vorgaben in Sachen Energieverbrauch zu erreichen. So wurde in das Gebäude ein spezielles Lüftungssystem installiert, das so in Norwegen kaum zum Einsatz gekommen ist. Anstelle der Luftzufuhr über die Decke, wie es bei Lüftungssystemen üblich ist, erfolgt die Raumbelüftung über Ventilatoren im Boden. Dafür wurde der Boden 50 Zentimeter angehoben. Der Zwischenboden wird für Kanäle der Lüftungs- sowie für Heiz-, Elektro- und Kommunikationstechnik genutzt. Um weitere Energie zu sparen, werden Heizung und Lüftung abhängig von Tageszeit, Aktivitäten im Gebäude und Luftqualität gesteuert. 

Ergebnis

Energie

  • Nettoenergieverbrauch: 100 kWh/m2/Jahr
  • gelieferte Energie: 83 kWh/m2/Jahr
  • Energie-Label: A
  • Heizungs-Label: light green
  • gemessener Energieverbrauch: 66 kWh/m2/Jahr
  • Energiequellen: Fernwärme/Lokales Wärmenetz 
  • Energiebilanz

  • Lufterwärmung: 7 kWh/m2/Jahr
  • Lüftungswärme: 20 kWh/m2/Jahr
  • Warmwasser: 5 kWh/m2/Jahr
  • Ventilatorenbetrieb: 12 kWh/m2/Jahr
  • Beleuchtung: 20 kWh/m2/Jahr
  • technische Ausstattung: 34 kWh/m2/Jahr
  • Luftkühlung: 3 kWh/m2/Jahr
  • Zeitraum

    2008 bis 2010

    Fakten zum Projekt

  • gesamte Nutzungsfläche beträgt rund 22.000 m2
  • Baukosten: rund 48,6 Mio. Euro
  • Finanzierung Enova: rund 216 Tsd. Euro
  • zusätzliche Investitionen in energieeffiziente Lösungen: ca. 3 Mio. Euro
  • Energieversorgung: Fernwärme
  • Fakten über Caverion Auftrag 

  • Leitungen
  • Lüftungstechnik
  • elektrische Installationen
  • passive Nutzung von Solarenergie
  • bedarfsgesteuerte Beleuchtung und Lüftung 
  • Energie-Label: A
    Nettoenergieverbrauch: 100 kWh/m2/Jahr
    Energiespar-Award 2011 der Stadt Trondheim