Datenschutzerklärung

Datum des Inkrafttretens: 30. April 2018

Als Verantwortlicher ist die Caverion Corporation verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Dabei ist es unser Ziel, Ihnen ein sicheres Gefühl hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu geben. Wir schützen Ihre Privatsphäre in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU sowie allen anderen geltenden Gesetzen. 

Wir empfehlen Ihnen, diese Datenschutzerklärung aufmerksam zu lesen.  

1. Wer erfasst Ihre personenbezogenen Daten?

In dieser Datenschutzerklärung bezieht sich „Caverion“ auf die Caverion Corporation und ihre verbundenen Unternehmen, die im aktuellen Jahresabschluss der Caverion Corporation aufgeführt sind. Caverion ist eine Unternehmensgruppe, deren Muttergesellschaft an der Börse in Helsinki (Nasdaq Helsinki) notiert ist. Die Caverion Corporation hat ihren Sitz in Helsinki, Finnland. 

Kontaktinformationen 
Caverion Österreich GmbH 
Dr. Hans Peter Holpfer
Oberlaaer Straße 331, 1230 Wien+43 50606 2100

E Mail-Adresse: communications@caverion.com 
Unternehmensnummer: FN 309157 v

2. Schutz personenbezogener Daten

Wir nehmen den Datenschutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Alle personenbezogenen Daten, die Sie Caverion zur Verfügung stellen, werden auf sicheren Servern gespeichert. Nur Mitarbeiter und Dritte, die Zugang zu diesen Informationen benötigen, können auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen. Diese Personen, die Zugang zu den personenbezogenen Daten haben, sind verpflichtet, die Vertraulichkeit dieser Informationen zu wahren. Caverion und unsere Dienstleistungsanbieter ergreifen stets alle zumutbaren Maßnahmen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sicherzustellen. 

3. Begriffsbestimmungen

„Caverion“, „uns“, „wir“ oder „Unternehmen“: die Caverion Corporation und ihre verbundenen Unternehmen, die möglicherweise gemäß Abschnitt 1 oben Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.   
„Personenbezogene Daten“: jede Art von Informationen, anhand derer eine Person direkt oder indirekt identifiziert werden kann oder die in Kombination mit anderen Informationen zur Identifizierung einer Person verwendet werden können. Beispiele für personenbezogene Daten: Name, Telefonnummer, E Mail-Adresse, Geburtsdatum. 

„Sensible personenbezogene Daten“: eine bestimmte Kategorie personenbezogener Daten, bei denen es sich um besonders sensible Informationen der betreffenden Person handelt. Beispiele für sensible personenbezogene Daten: ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen oder Gewerkschaftszugehörigkeit. 

„Nutzer“, „Sie“, „betroffene Person“ oder „Person“: Nutzer unserer Websites, Nutzer unserer Dienstleistungen oder andere Personen außerhalb von Caverion, die Caverion personenbezogene Daten zur Verfügung stellen. 

„Website“: Website, die über die primäre URL caverion.com sowie unsere Länderdomains, Kampagnen-Landing-Pages (z. B. hub.caverion.com) und Online-Recruiting-Services  erreichbar sind.

4. Informationen, die wir erfassen, und Zwecke für die Erhebung personenbezogener Daten

Wir erfassen nur solche personenbezogenen Daten, die für die in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke relevant sind.  Wir erfassen Informationen, die (a) von Ihnen bereitgestellt werden, aber auch (b) Informationen, die automatisch oder (c) über andere externe Quellen erhoben werden. Wir beschreiben hier, wie wir mit personenbezogenen Daten verschiedener Gruppen von betroffenen Personen umgehen. Beachten Sie, dass wir manchmal Informationen, die wir von Ihnen erhalten, online erfasste Informationen, offline erfasste Informationen und Informationen aus Drittquellen kombinieren. Dabei gehen wir stets in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften über die Verarbeitung personenbezogener Daten vor.  

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten nur für die in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke, es sei denn, wir erhalten Ihre Einwilligung auch für weitere Zwecke. 

Datenschutzerklärung

  • 4.1. Website-Nutzer

  • 4.2. Kunden

  • 4.3. Bewerber

  • 4.4. Externe Mitarbeiter

  • 4.5. Lieferanten

  • 4.6. Besucher

5. Gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung

Die anwendbare gesetzliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten hängt von den Umständen der jeweiligen Verarbeitungstätigkeiten ab, die nachstehend näher beschrieben werden:

5.1. Einwilligung 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erforderlich ist, für die Ihre Einwilligung benötigt wird, werden wir dies angeben und Ihre Einwilligung entsprechend einholen. Hierbei dient Art. 6(1)(a) DSGVO als gesetzliche Grundlage für die Verarbeitungstätigkeiten. Wir bitten Sie beispielsweise um Ihre Einwilligung, wenn wir Ihre Fotos oder Videos für Marketingzwecke oder Hintergrundüberprüfungen verwenden möchten.

5.2. Vertragserfüllung 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Erfüllung eines Vertrages, z. B. zur Erbringung bestimmter Dienstleistungen, erforderlich ist, bei dem die betroffene Person Vertragspartei ist, dient Art. 6(1)(b) DSGVO als gesetzliche Grundlage für die Verarbeitungstätigkeiten. Gleiches gilt für Verarbeitungstätigkeiten, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, beispielsweise bei Anfragen zu unseren Produkten oder Dienstleistungen. 

5.3. Gesetzliche Pflichten 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht, z. B. Erfüllung der Steuerpflicht, erforderlich ist, dient Art. 6(1)(c) DSGVO als gesetzliche Grundlage für die Verarbeitungstätigkeiten.

5.4. Lebenswichtige Interessen 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung der lebenswichtigen Interessen einer betroffenen Person erforderlich ist, z. B. wenn ein Besucher auf unserem Betriebsgelände verletzt wird und seine Daten an medizinisches Personal weitergegeben werden müssen, dient Art. 6(1)(d) DSGVO als gesetzliche Grundlage für die Verarbeitungstätigkeiten. 

5.5. Berechtigte Interessen 

Wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten für Verarbeitungstätigkeiten erforderlich ist, die nicht unter eine der oben genannten gesetzlichen Grundlagen fallen, aber im Rahmen der von uns verfolgten berechtigten Interessen, z. B. Marketingaktivitäten mit minimalen Auswirkungen auf die Privatsphäre, als zulässig angesehen werden, dient Art. 6(1)(f) DSGVO als gesetzliche Grundlage für die Verarbeitungstätigkeiten. 

6. Offenlegung und Übermittlung personenbezogener Daten

Caverion gibt Informationen über personenbezogene Daten durch Offenlegung und Übermittlung nur an Personen und Unternehmen weiter, die mit diesen Informationen arbeiten müssen. Wir stellen sicher, dass die Parteien, an die wir die Informationen weitergeben, ordnungsgemäß über unsere Verwendung personenbezogener Daten informiert werden, und verpflichten uns, die Beschränkungen für die Verwendung dieser personenbezogenen Daten einzuhalten, einschließlich ihrer Geheimhaltung. Einige beteiligte Parteien sind außerhalb der EU/des EWR tätig. Wir geben personenbezogene Daten in Länder außerhalb der EU/des EWR stets in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen und dieser Datenschutzerklärung weiter. Wenn sich die beteiligten Parteien beispielsweise in den Vereinigten Staaten befinden, können wir uns gegebenenfalls auf den EU-US-Datenschutzschild stützen.  Wir geben die personenbezogenen Daten bei Bedarf an die folgenden beteiligten Parteien durch Offenlegung und Übermittlung weiter: 

6.1. Unternehmen der Caverion Gruppe

Durch unsere gemeinsame IT-Infrastruktur und den Wissensaustausch innerhalb der Gruppe sind Ihre personenbezogenen Daten zu den aufgeführten Zwecken für Unternehmen der Caverion Gruppe zugänglich. Beachten Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten auch außerhalb der EU/des EWR an unsere verbundenen Unternehmen (z. B. in Russland) weitergegeben werden.   

6.2. Lieferanten und Subunternehmer

Für bestimmte Bereiche des Geschäftsbetriebs, z. B. IT Systemwartung, greifen wir auf externe Dienstleistungsanbieter zurück. 

6.3. Dritte

Wir geben die Daten an andere Partner oder beteiligte Parteien weiter. Wir verwenden auf unseren Websites auch Cookies und Web-Beacons und geben daher Informationen an Dritte weiter, die diese Daten erfassen. Weitere Informationen finden Sie in unserem „Hinweis zur Verwendung von Cookies“.

Nachfolgend sind die Zwecke zur Übermittlung personenbezogener Daten aufgeführt:

Ihr Antrag oder Ihre Einwilligung: Aufgrund Ihres Antrags oder Ihrer Einwilligung können wir Ihre personenbezogenen Daten übermitteln.

Dienstleistungen, die für das Unternehmen oder unsere Mitarbeiter erbracht werden: Wir haben Lieferanten, die unsere Geschäftstätigkeiten unterstützen, indem sie Dienstleistungen für uns erbringen. 

Übernahme, Abspaltung oder Verkauf von Geschäftsbereichen oder Unternehmen: Bei Übernahme, Abspaltung oder Verkauf der Unternehmen oder anderer Geschäftsbereiche stellen personenbezogene Daten einen Teil der übertragenen Vermögenswerte dar. 

Informationsaustausch mit unseren Kooperationspartnern: In seltenen Fällen können wir Ihre personenbezogenen Daten an unsere Kooperationspartner übermitteln, um es ihnen zu ermöglichen, Informationen über ihre Dienstleistungen weiterzugeben. 

Gerichtsverfahren: Wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder von einem Gericht, einer Verwaltungsbehörde oder einer ähnlichen Stelle verlangt wird, müssen wir manchmal Ihre personenbezogenen Daten an diese Parteien übermitteln. Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch zu Beratungszwecken an Rechtsanwälte oder andere professionelle Berater (Banken, Wirtschaftsprüfer, potenzielle Käufer und Verkäufer) weitergeben.

Schutz von Sicherheit, Einrichtungen, Privatsphäre oder Rechten unserer beteiligten Parteien 

Sonstige Verwendungszwecke für personenbezogene Daten, die im Abschnitt „Zwecke für die Erhebung personenbezogener Daten“ aufgeführt sind 

7. Ihre Rechte 

Als betroffene Person haben Sie bestimmte Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. 

7.1. Recht auf Auskunft, Berichtigung und Widerspruch 

Sie haben das Recht auf Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten wir über Sie erhoben und verarbeitet haben, sowie für welche Zwecke diese Daten verwendet werden. Sie haben das Recht, die Berichtigung falscher, unvollständiger, veralteter oder unnötiger personenbezogener Daten, die über Sie gespeichert sind, zu verlangen, indem Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Sie können der Verwendung bestimmter personenbezogener Daten, einschließlich Direktmarketing, widersprechen, wenn diese Daten für andere Zwecke verarbeitet werden als für die Erbringung unserer Dienstleistungen oder zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht. Sie können auch der weiteren Verarbeitung personenbezogener Daten nach vorheriger Einwilligung widersprechen. Wenn Sie der weiteren Verarbeitung personenbezogener Daten widersprechen, kann dies zu einer Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten unserer Dienstleistungen führen.

7.2. Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung

Sie können uns auffordern, Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen zu löschen. Wir werden dieser Aufforderung nachkommen, sofern kein berechtigter Grund besteht, der gegen die Löschung der Daten spricht. Nach der Löschung der Daten können wir möglicherweise nicht sofort alle restlichen Kopien von unseren aktiven Servern und Backup-Systemen entfernen. Diese Kopien werden so bald wie möglich gelöscht. Sie können uns auffordern, die Verarbeitung bestimmter personenbezogener Daten einzuschränken, dies kann jedoch zu einer Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten unserer Website und anderer Dienstleistungen führen.

7.3. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten in einem strukturierten, allgemein gebräuchlichen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, wenn die Daten automatisch verarbeitet werden und diese Verarbeitung auf der Basis einer Einwilligung oder Vertragserfüllung oder von vertragsvorbereitenden Schritten erfolgt.

Diese Rechte (7.1.–7.3.) können durch Verwendung des Antragsformulars für betroffene Personen ausgeübt werden. Wir können um die Bereitstellung zusätzlicher Informationen bitten, die zur Bestätigung Ihrer Identität erforderlich sind. Wir können auch Anträge ablehnen, die sich unangemessen oft wiederholen, übertrieben oder offensichtlich unbegründet sind. Nach Erhalt aller erforderlichen Informationen zu Ihrem Antrag (einschl. Identitätsbestätigung) beginnen wir mit der Bearbeitung Ihres Antrags. Wir bemühen uns, Ihren Antrag innerhalb eines (1) Monats zu bearbeiten. Wenn es nicht möglich ist, Ihren Antrag wie geplant zu bearbeiten, informieren wir Sie so schnell wie möglich innerhalb dieses Zeitraums von einem (1) Monat über die Verzögerung. Die maximale Frist zur Bearbeitung Ihres Antrags beträgt drei (3) Monate.  Beachten Sie, dass wir unter Umständen nach geltendem Recht nicht verpflichtet sind, Ihrem Antrag auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung oder Löschung in Bezug auf personenbezogene Daten nachzukommen. 

7.4. Einwilligungen

Wenn die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung basieren, haben Sie jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen. Sie können Ihre Einwilligung zum Zweck von digitalen Marketingmaßnahmen hier widerrufen. 
 
Wenn Sie Ihre Einwilligung für Bildmaterial (Bilder, Videos) oder Inhalte (Blogbeiträge, Artikel) erteilt haben, können Sie diese Einwilligung hier widerrufen. Beachten Sie, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten notwendig ist, damit wir Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen anbieten können. Der Widerruf Ihrer Einwilligung kann dazu führen, dass wir Ihnen unsere Dienstleistungen nicht mehr anbieten können.  

7.5. Beschwerden

Wenn Sie mit der Entscheidung oder den Maßnahmen von Caverion nicht zufrieden sind, haben Sie jederzeit das Recht, eine Beschwerde bei der örtlichen Datenschutzbehörde einzureichen. 

8. Cookies und Beacons

Wir verwenden Cookies und Beacons auf unseren Websites. Lesen Sie dazu unseren Hinweis zur Verwendung von Cookies.

9. Aufbewahrung personenbezogener Daten

Wir haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten so lange zu speichern, wie dies für rechtmäßige Zwecke erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Maßgebend für die Dauer der Speicherung personenbezogener Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist und der rechtmäßige Zweck. Gegebenenfalls müssen wir Ihre personenbezogenen Daten auch noch nach Beendigung des Auftrages aufbewahren, um unseren gesetzlichen Pflichten nachzukommen und/oder eventuelle Rechtsstreitigkeiten beilegen zu können. Die Informationen und die Dauer der Speicherung variieren je nach Art der Daten und geltendem Recht. Detaillierte Informationen zu den Aufbewahrungszeiten können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Wir löschen und/oder anonymisieren Ihre personenbezogenen Daten kontinuierlich, wenn sie für die Zwecke, für die wir sie verarbeiten, nicht mehr relevant sind. 

10. Änderung der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu überprüfen, zu ändern und zu aktualisieren. Wenn wir solche Änderungen vornehmen, geben wir das Datum der Änderung oder Ergänzung dieser Datenschutzerklärung an. Sie sollten sich daher die Datenschutzerklärung regelmäßig durchlesen, insbesondere bevor Sie personenbezogene Daten an uns übermitteln. Wir informieren unsere Nutzer nicht über jede Aktualisierung. Wenn es sich jedoch um eine wesentliche Änderung der Datenschutzerklärung oder der Art und Weise, wie wir Ihre Daten verwenden, handelt, werden wir wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen unternehmen, um Sie angemessen zu informieren.