Vergeuden Sie keine Energie beim Sport!

Sportstätten sind sehr energieintensive Einrichtungen. Beispielsweise wird in einer Eissporthalle Energie für die Kühlung der Eisfläche und gleichzeitig für die Heizung in anderen Bereichen aufgewendet. Zudem fallen in allen Bereichen Belüftung und Beleuchtung an. Ein hervorragendes Beispiel dafür, wie intelligente Energieoptimierung und Kältetechnik eingesetzt werden können, um die Verschwendung wertvoller Energie zu vermeiden, ist: Die Kondensationswärme der Eisfläche zur Beheizung eines nahegelegenen Schwimmbads zu nutzen.


 

Verbesserung der Nachhaltigkeit und Leistung von Sportanlagen:

 
Automatisierung der Kältetechnik

 

Kältetechnik-Automatisierung

Eine intelligente Technologie in der Gebäudeleitzentrale steuert und überwacht Kälteanlagen mit Hilfe  von Sensoren, sieht potenzielle Probleme vorher und behebt sie, bevor sie auftreten.

CO2-Kühlung

 

CO2-Kältetechnik

CO2 ist ein natürliches, nachhaltiges und kostengünstiges Kältemittel, das die Energieeffizienz erheblich verbessert. CO2-Kälte erzeugt Wärme, die zum Heizen des Gebäudes genutzt werden kann. 

icon-90.png

 

Energiemanagement

Energieanalyse, Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen und ein Energiemonitoring sind Teile des Energiemanangements. Sie sorgen - auch teilweise angewendet - für eine effiziente Verwendung und Wiederverwendung der Enerige im Gebäude.


Nachhaltigkeit und Kosteneffizienz bei Sportanlagen:

 
You must accept marketing cookies to view the content.
Accept marketing cookies here.

 

Lesen Sie mehr: